11.1 Empfehlungen (das wurde von anderen auch gekauft, das könnte Sie auch interessieren)

Empfehlungen werden von Shop-NutzerInnen zumeist als positiv wahrgenommen, obwohl die Analyse des eigenen Such- und Kaufverhaltens zum Teil auch als Eingriff in die Privatsphäre gewertet wird.

Produktempfehlungen müssen deutlich von Suchergebnissen und Produktlisten abgegrenzt und als solche gekennzeichnet werden.

Bestseller, Angebote und Empfehlungen auf Startseiten sollten nicht zu umfangreich gestaltet werden, um BesucherInnen nicht mit zuviel Angebot zu belasten.

Auf Warenkorbseiten, auf Checkout-Seiten (ev. auch beim Wunschzettel) sollten keine zusätzlichen Produkte vom Kaufprozess ablenken oder BenutzerInnen über die tatsächlich im Warenkorb befindlichen Produkte im Unklaren lassen. Besonders wichtig ist dies für Screenreader NutzerInnen, die oft einen schlechteren Überblick über die gesamte Seite haben und durch zusätzliche Produkte, die sie nicht selbst ausgewählt haben, verunsichert werden.