2.2.2 Aussagekräftige Linktexte, die wesentliche Zusatzinfos miteinschließen

Hintergrund

Aussagekräftige Links sind ein Usability- und Acccessibility-Kriterium. Links, derer Ziel eindeutig ist, erleichtern die Navigation in einer Website und geben ein Gefühl der Kontrolle und Sicherheit.

Ein Menüpunkt Sonstiges, wie z.B. bei oeticket.at ist für die Veranstaltungssuche zu unspezifisch und wurde von Testpersonen nicht verwendet.

Umfassende Menüpunkte auf der quelle.at Website wie Haushalt & Multimedia mit mehrteiligen Submenüpunkten wie DVD & Video, TV & Video, Foto & Zubehör sind unübersichtlich und verlangsamte für Testpersonen die Produktsuche.

Aussagekräftige Links sind durch die größere Linkfläche besonders für Menschen, denen das feinmotorische Point and Click schwerfällt, schneller und leichter anklickbar; das betrifft z.B. auch manche ältere oder weniger erfahrene NutzerInnen.

Eindeutige Linkziele verbessern eine kontextunabhängige Darstellung, z.B. mittels Linklisten für blinde BenutzerInnen.

Die Angabe von Zusatzinformationen wie Dateiformat und -größe bei Downloads ermöglicht vorhersehbares Verhalten: Einschätzung der Dauer des Downloads, Öffnen im richtigen Programm.

Werden alle relevanten Informationen innerhalb des Linktexts angegeben, sind sie auch für blinde NutzerInnen und NutzerInnen von Zoomprogrammen klarer erkennbar. Ist das Linkziel nicht eindeutig im Link erkennbar ist, kann es durch ein TITLE-Attribut im Link verdeutlicht werden [Die meisten Screenreader lesen TITLE-Attribute nicht].

Redundante Information in TITLE Attributen ist jedoch störend. Bei mouse-over erscheinen unnötige Tooltipps, die gelesen werden müssen. Mit Zoomprogrammen sind Tooltipps aufgrund des kleinen Bildausschnitts teilweise abgeschnitten, sie überlagern möglicherweise andere wichtige Information.

Maßnahmen

  • Benennen Sie Menüpunkte eindeutig.
  • Verwenden Sie nicht allgemein gebräuchliche Begriffe oder Anglizismen wie z.B. Checkout mit Vorsicht, erklären Sie ev. weniger gängige Begriffe.
  • Überprüfen Sie die Aussagekraft von Links außerhalb des direkten Kontextes (klicken Sie hier ist z.B. ohne Kontext nicht verständlich).
  • Geben Sie nicht-eindeutigen, sich wiederholenden Linkbezeichnungen (z.B. mehr, Tickets) ein TITLE-Attribut mit eindeutiger Information. Ergibt sich eine eindeutige Beschreibung des Linkziel aus dem umgebenden Text im selben Absatz oder in der selben Tabellenzeile müssen Links (z.B. Download, Mehr, Löschen, Bearbeiten) nicht mit TITLE-Attribut versehen werden. Bei Paging Links genügt ein vorgeschaltener Hinweis: Seite 1, 2, 3
  • Vermeiden Sie redundante Information in TITLE-Attributen.
  • Bei verlinkten Grafiken sollte das Linkziel im ALT-Attribut des Bildes stehen, nicht im TITLE-Attribut des Links.
  • Geben Sie bei Downloadlinks Dateiformat und Größe innerhalb des Links an (z.B. Produktdetails …, PDF, 120kb.

Wer profitiert davon

  • Wenig erfahrene Internet NutzerInnen
  • Blinde NutzerInnen
  • Sehbehinderte NutzerInnen

Beispiele

Oeticket Suche Burgenland

oeticket.at: Der Link „Tickets“ ist bei allen Veranstaltungs-Teasern auf der Startseite mit dem Veranstaltungstitel im TITLE-Attribut versehen. Dies ist notwendig, weil der Link in einem neuen Absatz steht und damit nicht eindeutig dem Text im Absatz davor zuordenbar ist. Zusätzlich ist die eindeutige Headline verlinkt.

Hausfreund Suche nach Zustellbedingungen

hausfreund.at: Akronyme wie AGB und FAQ sind nicht allen NutzerInnen geläufig. Zentrale Informationen wie Lieferbedingungen und Kosten wurden von Testpersonen dort nicht vermutet. Ein Link Versandbedingungen existiert nicht, auch die Suche danach brachte kein Ergebnis.