4.2 Barrierefreiheit

Die WCAG betreffen alle Seiteninhalte, auch wenn sie von Fremdanbietern kommen. D.h. eine Website ist nicht WCAG konform, wenn Werbeinhalte den Kriterien nicht entsprechen.

Ältere Menschen stehen animierter Werbung eher ablehnend gegenüber als jüngere. Sie empfinden sie als störende Ablenkung. Störend wirkt animierte Werbung auch auf Menschen mit Sehbehinderung. Für Menschen mit photosensitiver Epilepsie kann sie sogar gefährlich sein, weil zu schnelle Animationen mit zu starken Farkontrasten Anfälle auslösen können.

Werbung, die bei mouse-over oder Tastaturfokus Ton abspielt, ist irritierend für viele NutzerInnen. Aufklappende Werbung muss sich auch mit Tastatur wieder schließen lassen. Häufig wird animierte Werbung (Flash) nicht mit korrekten Text-Alternativen versehen, die Information ist nicht allen zugänglich.