5.2.3 Zeichnen Sie die Textsprache im HTML aus und vermeiden Sie Sprachwechsel

Hintergrund

Dies ist ein WCAG Erfolgskriterium, das als grundsätzliche Voraussetzung für barrierefreie Websites gilt. Es soll hier zusätzlich angesprochen werden, weil in herkömmlicher Shop Software nicht vorgesehen ist, dass etwa in Datenfeldern für Produktbeschreibungen HTML Code eingefügt werden kann.

Damit Screenreader die korrekte Sprache beim Vorlesen laden können, müssen die entsprechenden Informationen über die Sprache im HTML-Code angegeben werden. Falsche oder fehlende Angaben über Textsprache können zur Unverständlichkeit von Texten im Screenreader führen.

Einerseits müssen Sprachinformationen für die gesamte Seite angegeben werden, dies ist einfach möglich. Darüber hinaus sind auch Textabschnitte in unterschiedlicher Sprache entsprechend auszuzeichnen.

Auf der Ebene von Worten oder kurzen Phrasen ist eine konsequente Sprachauszeichnung sehr aufwändig und daher eher unrealistisch. Bei sorgfältiger Texterstellung kann die Sprachauszeichnung unterbleiben, wenn die entsprechenden Wörter in der Hauptsprache der Seite einigermaßen verbreitet sind.

Konsequente Sprachauszeichnung bei Shopprodukten ist wohl eine eher unrealistische Vorgabe. Deshalb ist besonders die entsprechende Schulung und Sensibilisierung der MitarbeiterInnen zu achten, damit auch für Screenreader NutzerInnen verständliche Beschreibungen verfasst werden.

Leicht verständliche Beschreibungstexte und unterlassene Sprachwechsel im Text helfen auch bei geringer Sprachkompetenz, bei Gehörlosen bei denen Schriftsprache erst eine Zweitsprache ist oder bei BenutzerInnen mit anderer Muttersprache.

Maßnahmen

  • Geben Sie Sprachinformationen für die gesamte Seite an. Z.B. LANG-Attribut im HTTP-Header oder dem HTML-Element (<HTML>).
  • Vermeiden Sie unnötige Sprachwechsel und die Verwendung von fremdsprachigen Phrasen oder wenig verbreiteten Fremdwörtern bzw. Anglizismen.
  • Schulen Sie die Shop-Redaktion in der Erstellung von Texten, die auch mit Vorlesesoftware oder geringer Sprachkompetenz verständlich sind.
  • Geben Sie den Sprachwechsel für Seitenabschnitte über das LANG-Attribut bei einem beliebigen umgebenden HTML-Element an.
  • Geben Sie, wenn möglich, die Zielsprache von Links beim Sprachwechsel mit dem Attribut HREFLANG an.
  • Achten Sie bei der Auswahl von Rich-Text-Editoren darauf, dass die Auszeichnung des Sprachwechsels durch RedakteurInnen möglich ist.
  • Achten Sie bei mehrsprachigen Angeboten auch auf korrekte Übersetzung von Alternativtexten von Bildern und versteckten Navigationshilfen in den Templates.

Wer profitiert davon

  • Screenreader-NutzerInnen
  • Menschen mit geringer Sprachkompetenz oder Leseschwäche
  • Gehörlose mit geringerer Schriftsprachenkompetenz
  • Menschen anderer Muttersprache