7.2.2 Machen Sie alternative Suchvorschläge: best Bets und Korrekturvorschläge

Hintergrund

Vorschläge für alternative Schreibweisen, verwandte Kategorien oder Suchempfehlungen unterstützen eine erfolgreiche Produktrecherche insbesondere – aber nicht ausschließlich – im Falle einer erfolglosen Suche.

Diese Empfehlungen können beispielsweise auf einer Analyse des Suchwortes, auf Rechtschreibfehler oder thematisch verwandte Begriffe beruhen. Interessant ist auch eine Analyse von thematisch passenden Produktkategorien.

Maßnahmen

  • Prüfen Sie die Suchbegriffe auf Tipp- bzw. Rechtschreibfehler und bieten Sie Alternativen an, falls diese mehr Ergebnisse erzielen.
  • Prüfen Sie die Suchbegriffe auf verwandte Begriffe (Thesaurus, etc.) und bieten Sie Alternativen an, falls diese mehr Ergebnisse erzielen.
  • Falls gar keine Produkte gefunden werden, bieten Sie automatisch Ergebnisse vom ähnlichsten alternativen Suchbegriff an, erklären Sie aber die Abweichung.
  • Achten Sie auch darauf passende Produktkategorien anzuzeigen.

Wer profitiert davon?

  • Alle NutzerInnen, insbesondere
  • NutzerInnen mit Lese- oder Rechtschreibschwäche sowie geringen Sprachkompetenzen.

Beispiel

Amazon Suchunterstützung

amazon.de: Wird ein Suchbegriff falsch geschrieben, so wird Korrekturvorschlag angeboten. Führt ein falscher Suchbegriff zu keinen Ergebnissen werden die besten drei Produkte plus eine Möglichkeit zur Korrektur des Suchbegriffes angeboten.