8.1.1 Verwenden Sie eindeutige und benutzerorientierte Benennungen der Kategorien

Hintergrund

Bei komplexen Webshops mit einer Fülle unterschiedlicher Produktkategorien ist die eindeutige Benennung von Menüpunkten essentiell für eine gute Bedienbarkeit der Seite. Die Kategorien müssen sich dabei eher an gängigen Begriffen als an technischen Termini orientieren.

Maßnahmen

  • Vermeiden Sie, wenn möglich, Produktgruppierungen (z.B. TV &Video)
  • Benennen Sie Kategorien eindeutig
  • Testen Sie Kategoriebenennungen (z.B. durch Card Sorting, Benutzertests)
  • Machen Sie auf Unterkategorien nicht nur in der Navigation sondern auch im Contentberich der Kategorieseiten aufmerksam.
  • Vorsicht bei Präsentation von Produktempfehlungen – leicht werden diese Topangebote mit der gesamten Produktliste verwechselt und die NutzerInnen suchen nicht weiter.

Wer profitiert davon

  • Ältere NutzerInnen
  • Wenig interneterfahrene NutzerInnen
  • Blinde NutzerInnen
  • Sehbehinderte NutzerInnen

Beispiele

Quelle Subkategorie TV nicht ausgewählt klicken im Content

quelle.at: Topangebote im Contentteil auf den Kategoriestartseite „TV & Video“ führten bei der Suche nach einem Fernsehgerät einer bestimmten Preisklasse nicht zum gewünschten Suchergebnis. Auf der Seite quelle.at hatten ProbandInnen in unseren User-Tests Schwierigkeiten bei technischen Produkten die passende Kategorie zu den gesuchten Produkten zu finden. Ursachen waren z.B. Unklarheiten bei zusammengefassten Kategorien wie DVD & Video, Foto & Zubehör, TV & Video..., die die Suche erschwerten. Bei der Subkategorie TV & Video bemerkte eine Probandin nicht, dass sie auf der Suche nach einem TV Flat-Screen noch eine Hierarchie weiter selektieren hätte müssen. Sie durchsuchte nur die Neuheiten auf der Kategoriestartseite und erhielt keine passenden Ergebnisse in der gewünschten Preislage.

Kategorieseite Quelle

quelle.at: Bei einem späteren Kontrolltest von quelle.at fanden sich Selektionsmöglichkeiten der Unterkategorien auch im Contentteil. Quelle hat die Informationsstruktur leicht geändert. Auf der Kategoriestartseite gibt es im Inhaltsteil nun nicht nur Topangebote sondern auch eine Selektionsmöglichkeit wichtiger Kategorien. User-Tests ergaben allerdings, dass eher die Bilder in den Boxen angeklickt werden als die eher unauffälligen Links zu den Subkategorien im Header der Boxen.